Auf die Pandemiekrise folgt die Beschaffungskrise

Rohstoffe sind weltweit knapp, Lieferketten reißen und die Preise steigen. Welche Auswirkungen hat diese Situation auf den Ladenbau?

Die Rohstoff- und Materialversorgung wird zunehmend zum Problem im Ladenbau. Seit Herbst 2020 sind bereits Klagen laut geworden, die Lage spitzt sich nun seit Wochen zu. Große Engpässe bestehen derzeit bei Stahl. Aber auch andere Materialien wie Holz, Kunststoff und Spanplatten stehen nicht wie gewohnt auf Abruf oder mit kurzer Lieferzeit zur Verfügung. Dies führt zu der Situation, dass in einigen Bereichen Hamsterkäufe getätigt und Lagerbestände ausgebaut werden. Und wo jetzt Tagespreise die Regel sind, wird eine vernünftige Kalkulation von Projekten zunehmend schwieriger. Die Probleme stehen bei den Fachverbänden auf der Agenda ganz oben, die Politik gibt sich alarmiert.

dLv Insider 65, 06 | 2021
Zum kompletten Bericht

Zurück